Astrid Rieder trans-Art

top

2002 Experiment „eins“

Installation/Performance anlässlich der Internat. Sommerakademie für Bildende Kunst, Präsentation der Klasse Hella Berenth „Der Raum“ auf der Festung Hohensalzburg:

Über fünf Wochen konnten die TeilnehmerInnen den Arbeitsraum auf der Festung Hohensalzburg erforschen. Am Tag der Präsentation der Arbeiten zeigte Astrid Rieder folgendes: in einer Nische des Arbeitsraumes stehend, in Malerleinen gekleidet, blickt sie in ein Notenheft. Darin befinden sich abstrakte Zeichnungen. Diese wurden Tag für Tag unidirektional zu dem Stück „Singles“ von Sidsel Endresen und Bugge Wesseltoft eingetragen. Während der Performance blätterte die Künstlerin den Klängen folgend, Seite für Seite um. Die Musik kam aus dem Lautsprecher.


Musik: CD„Singles“ von Sidsel Endresen und Bugge Wesseltoft.

2002 Experiment "eins"