Astrid Rieder trans-Art

NEXT "do trans-Art" 

am Donnerstag, 9. Februar 2017 um 19:30h.

Publikumsperformance

Diesmal wird das Publikum in die Performance eingebunden. Alle Besucher werden eine feste Unterlage, Papier und Bleistift bekommen. Sie werden eingeladen für sich persönlich die Erfahrung der grafischen Umsetzung der gehörten Klänge zu machen. Ich werde mit einem Mikrophon ihre Zeichengeräusche aufnehmen. Diese werden dann verstärkt und der Musik des Hornisten Dominik Gruber als eigene Stimme zugespielt. So haben die Anwesenden die Möglichkeit nicht nur unidirektional Musik in Zeichnung um zu setzen, sondern ihr akustisches Produkt wird als eigene Stimme ein selbstständiger Teil der trans-Art Performance.

Um hier eine große Vielfalt zu erreichen, wäre eine rege Teilnahme sehr wünschenswert.

Der Eintritt ist wie bei allen do trans-Art Performances „pay as you wish“.

Posterpräsentation über Vermittlungsinitiativen Neuer Musik  im Rahmen der 69. Frühjahrstagung der INMM, Darmstadt 8.-11. April 2015

Poster von Astrid Rieder (pdf)