Astrid Rieder trans-Art

NEXT "do trans-Art" 

am Donnerstag, 8. Dezember 2016 um 19:30h.

Diesmal tritt Astrid Rieder mit dem Münchner Pianisten Hans Wolf in Interaktion auf Augenhöhe.

Zitat Wolf: "In der Improvisation kann jeder Moment zur Keimzelle eines Kunstwerkes werden und birgt ein Universum an neuen Chancen."

Es gibt also kein vorbereitetes Musikstück. Die Kommunikation der Künstler läuft in beide Richtungen, d.h. die Klänge der neuen Musik und der Zeichenvorgang inspirieren sich gegenseitig. 

Ziel einer trans-Art Performance ist, in gegenseitiger Inspiration und Reaktion die tradierten Formen der Darbietungen zu verlassen und in eine frei assoziative Darstellung zu gelangen. Das führt zu einer Vertiefung der Ästhetik sowohl beim Publikum als auch bei den Akteuren. Im Anschluss der Darbietung gibt es einen Artist Talk. 

Eintritt: Pay as you wish

Posterpräsentation über Vermittlungsinitiativen Neuer Musik  im Rahmen der 69. Frühjahrstagung der INMM, Darmstadt 8.-11. April 2015

Poster von Astrid Rieder (pdf)