Work

shops

Workshops - trans-Art

trans-Art miterleben und gestalten

Publikumsperformance:

 

Die Publikumsperformance ist für Erwachsene, Gruppen, Firmen gedacht und können auf Anfrage angefordert werden.

Anmeldung: mail@astrid-rieder.com

 

Um ein Publikum für die von mir geschaffene Kunstform trans-Art zu erreichen, entwickelte ich folgendes zeitgesteuerte Konzept:

 

Während einer Stunde ist das Publikum eingeladen, trans-Art, die Interaktion von freitonalen Klängen und abstrakter Zeichnung selbst zu probieren, zu erfahren, mit zu gestalten und zu erleben.

In einer Stunde kann sich jeder und jede im Publikum für fünf Minuten als grafischer Künstler probieren.

Dazu kann der Zeichner, die Zeichnerin an der papierenen Leinwand mit einem Musiker oder Musikerin zusammenarbeiten.

Der Musiker oder Musikerin interagiert 2 mal, also für 10 min, um sich dann mit einem Kollegen oder einer Kollegin ab zu tauschen.

Auf einer Anzeige über der papierenen Leinwand sieht man genau die Zeitdauer von 5 Minuten.

Für die Zeichner und Zeichnerinnen steht ein Farbentisch zur Verfügung.

Die Musiker und Musikerinnen sind so positioniert, dass sie ihren Akteur, ihre Akteurin gut während der Interaktion sehen können.

Warum braucht man für diese Publikumsperformance mehrere Musiker? Aus der Erfahrung früherer öffentlicher Auftritte hat sich gezeigt, dass das Publikum mit großer Begeisterung dabei war. Jeder wollte die gesamten fünf Minuten der Interaktion mit dem Musiker auskosten! Aus diesem Grund lade ich drei Musiker ein, an diesem Erlebnis teilzunehmen.

 

 

trans-Art Workshop:

 

Der Workshop ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gedacht und können auf Anfrage angefordert werden.

Anmeldung: mail@astrid-rieder.com

 

Durch die Stimulation mehrerer Sinne verstärkt eine trans-Art-Performance das Erleben von neuer Musik und abstrakter Kunst. Bei speziell organisierten Workshops oder trans-Art Publikumsperformances geht die Kunstwahrnehmung selbst noch einen Schritt weiter: Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind eingeladen, selbst Akteur oder Akteurin zu werden. Die Teilnehmenden werden an die trans-Art hingeführt. Reflektierend und unidirektional gestaltend können sie sich auf neue Musik einlassen und Eindrücke zeichnerisch umsetzen.

Zu Beginn eines trans-Art Workshops bekommen die Besucher und Besucherinnen eine feste Unterlage, Papier und Bleistift. Je nach Möglichkeiten beginnt der eingeladene Musiker oder Musikerin live. Es kann auch ggf. eine CD, neue Musik abspielen. Verwendet wird ein Musikstück, das auf den jeweiligen Titel des Workshops Bezug nimmt, wie zum Beispiel aus vergangenen Workshops: "Aqua", "Blaues Freundschaftswunder" (Kunsthalle Schirn, Frankfurt am Main 2004/05), “Der Zug gibt der Landschaft die Möglichkeit sich zu bewegen“ (Museum der Moderne, Mönchsberg, Salzburg 2011), "It´s windy outside" (Museum der Moderne 2012), 2017 in Long Island, NY oder in meinem Atelier im Künstlerhaus, wo zu den 3. und 4. Streichquartettsätzen von Christian Ofenbauer gezeichnet wurde. 

 

Die Teilnehmenden können die neue Musik bildnerisch als auch mittels der Zeichengeräusche verarbeiten und erweitern. Wenn möglich, werden die Zeichengeräusche mittels einem Mikrophon und Lautsprecher noch stärker mit der Musik verbunden. Das Publikum bekommt eine eigene Stimme im Raum! Manchmal entstehen dabei sogar bidirektionale Momente, bei denen sich eine Interaktion, ein kurzer Dialog zwischen Publikum und der Musikerin, dem Musiker entspinnt. Im Nachhinein berichten Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den verschiedensten Eindrücken, auf jeden Fall hat jeder Interessierte für sich die trans-Art auf ganz besondere Weise wahrgenommen.

 

 

Informationen zu Cookies und Datenschutz:

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.